Facebook Pixel
Warenkorb
Putzen
Slider_Header_oben_putzen_2_1

Alles über's Putzen

Wie oft muss was geputzt werden?

Was soll ich wann putzen?

Ordnung ist das halbe Leben - Dies gilt auch beim Putzen. Wer immer wieder etwas macht, hat schlussendlich gar nicht so viel zu tun. Mit regelmässigem Aufräumen und Reinigen kann man einen grausligen Grossputz problemlos vermeiden. Grundsätzlich ist es wie bei allem, mit kleinen Routinen zum Erfolg.

Mit wenigen täglichen Handgriffen sieht es bereits sehr ordentlich aus. Alles wieder weg räumen was du hervornimmst, täglich zwei Mal lüften und morgens das Bett machen. That's it.

Wer dazu noch wöchentlich das Bad und die Küche putzt, Staub wischt und saugt sowie den Boden reinigt hat bestens vorgelegt. Im folgenden Plan kommen noch monatliche, viertel-, halb- und jährliche Routinen dazu, welche für eine saubere und ordentliche Wohnung sorgen.

Gerne kannst du unseren Putzplan downloaden und dir Zuhause an den Kühlschrank hängen.

Putzmittel

Putzmittel soweit das Auge reicht, nur was brauche ich für was und was braucht es wirklich? Hier den Überblick zu behalten ist nicht einfach. Für alle Flecken und Flächen gibt es unzählige Varianten an Mittelchen, wir helfen dir durch den Putzmittel-Dschungel.

Die Must-haves an Putzmitteln, welche in keinem Haushalt fehlen dürfen:

• Spühlmittel

• Allzweckreiniger

• Bodenreiniger

• Scheuermilch

• Glasreiniger

• WC-Reiniger

• Kalkentferner oder Essigreiniger

• Desinfektionsmittel

Alternative_Putzmittel

Kennst du diese alternativen Putzmittel-Tricks? 

• Fugen lassen sich einfach mit der Zahnbürste abschrubben

• Fensterstoren lassen sich mit Wäsche-Weichspüler leicht reinigen

• Bei einem stinkenden Kühlschrank hilft eine Tasse Kaffee den Geschmack zu neutralisieren

• Gegen Fruchtfliegen hilft eine 1:1 Mischung aus Essig – Spülmittel und Wasser

• Muffiger Geruch in einer Trinkflasche kann ganz einfach mit einer Kukidenkttablette entfernt werden. Die Flasche mit der Reinigungstablette und warmem Wasser füllen und einwirken lassen. Achtung: Gut ausspühlen.

• Unangenehme Gerüche im Geschirrspüler lassen sich durch eine aufgeschnittene Zitrone im Besteckkorb neutralisieren

• Salz bei hartnäckiger Verschmutzung von Teppichen, Tischtüchern oder auch Geschirr

Cola ist wie Essig und Zitronensaft ein Alleskönner

Cola lässt sich vielseitig einsetzen und dafür ist die darin enthaltene Phosphorsäure verantwortlich. Mit Cola lässt sich Kalk, Urinstein, verstopfte Abflüsse, verkrustete Pfannen & Töpfe, oder auch Rost entfernen.

Unschöne Kalkränder und Urinstein in der Toilette lassen sich effektiv und umweltfreundlich mit einer Mischung von einem halben Liter Cola und zwei Päckchen Backpulver entfernen. Das Gemisch in die Toilette giessen und eine halbe Stunde oder auch über Nacht einwirken lassen. Anschliessend wegspülen und mit der Toilettenbürste etwas nachputzen.

Verstopfte Abflüsse im Bad oder in der Küche gibt leider immer mal wieder, auch hier kann dir Cola weiterhelfen. Giesse am Abend vor dem Schlafen gehen einen Liter Cola in den Abfluss und spüle das ganze am anderen Morgen mit viel Wasser nach. So werden Ablagerungen an den Abflüssen gelöst und der Abfluss fliesst wieder einwandfrei.

Wie sehen deine Töpfe und Pannen aus? Sicherlich ist auch dir mal etwas angebrannt. Kein Problem, schütte ca. 2 cm hoch Cola in den Topf und lass das ganze etwa eine halbe Stunde lang köcheln. Anschliessend denn Topf oder die Pfanne mit klarem Wasser etwas abspülen.

Wer kennt den Rost an den Gartengeräten, dem Velo oder an anderen metallischen Gartengeräten nicht. Auch hierfür heisst die Lösung Cola. Befeuchte den angerosteten Gegenstand mit etwas Cola oder lege einen in Cola getunkten Lappen auf die betroffene Stelle. Lass das ganze einwirken, reibe den gelösten Rost danach mit beispielsweise mit einer Zahnbürste ab.

Was sollte man bei Putzlappen beachten?

Braucht man wirklich für alles einen anderen Putzlappen? Ja und dies aus verschiedenen Gründen. Einerseits willst du ja nicht den Lappen, welchen du im Bad für die Toilette benutzt hast, auch wieder zum Abwischen von deinem Esstisch benutzen und andererseits eignet sich nicht jeder Lappen für alles.

Putzlappen sollten mit mindestens 60° Grad und bei Mikrofaserlappen ohne Weichspühler in der Waschmaschine gewaschen werden, um die Bakterien und Keime loszuwerden.

Nutze die Farbenvielfalt für die Aufteilung der Reinigungslappen. Für jeden Bereich die eigene Farbe. Z.B. für die Reinigung im Badezimmer alle Lappen in der Farbe blau.

Putz-Mythen

Cola soll die Haare vom Abfluss auflösen, stimmt es oder nicht?

Wir haben es für euch ausprobiert und mussten leider feststellen, dass es die Haare nicht auflöst. Die Haare haben wir in einem Glas mit Cola über 24 Stunden stehen lassen ohne eine Reaktion.

Mit Cola soll ein Wasserkocher entkalkt werden?

Auch das haben wir für euch gerne getestet, leider ohne Erfolg. Das Cola haben wir in den Wasserkocher geschüttet, aufkochen lassen und ca. eine Stunde stehen lassen. Leider war der Wasserkocher auch danach noch verkalkt.

Mit Essig den Kalk im Bad putzen, geht das?

Ja das geht und das sagen wir nicht einfach so, wir haben das für dich getestet. Essig auf einen Schwamm giessen und über die verkalkte Duschwand und den Wasserhahnen schrubben, anschliessend mit klarem Wasser abspülen und mit einem Tuch abtrocknen und alles ist wieder blitz blank und das auf natürliche Weise ohne Chemie.

Den Wasserkocher mit Zitronensaft entkalken, dass soll funktionieren?

Ja es funktioniert, dies können wir aus Überzeugung bestätigen. Wir haben etwas Zitronensaft in den Wasserkocher gefüllt und erhitzt. Die Flüssigkeit etwas hin und her schwenken und zack war der Wasserkocher entkalkt und roch zitronig frisch.

Wie soll ich welchen Boden reinigen?

Flächenmässig die grösste Reinigungsfläche ist der Fussboden. Den Fussboden finden wir in diversen verschiedenen Materialien, für die häufigsten Varianten haben wir einige Putztipps zusammengestellt.

Parketboden

Tipps:

• Sandige mit Steinchen besetzte Schuhe auf Parket vermeiden

• An Stuhl- und Tischfüssen Filzuntersetzter anbringen

• Untersetzer unter Zimmerpflanzen, um Wasser auf dem Parket zu vermeiden

• Ein möglichst ausgeglichenes Temperatur und Raumklima da sich sonst das Holz verzeihen könnte (20-22°C und eine Luftfeuchtigkeit von 35-45% nicht unter 30% sinken)

• Beim Experten über die ideale Reinigungs- und Pflegemittel erkundigen, Anwendung laut Anweisung

• Regelmässig mit dem Staubsauger saugen, wenn feucht aufnehmen dann nur mit einem ganz leicht feuchten Lappen

Vermeiden:

• Scheuermittel benutzen

•Dampfreiniger benutzen

• Automatische Reinigungsmaschinen

• Stahlspäne oder Stahlwolle zur Reinigung verwenden

Wichtig, Parkettboden ist nicht gleich Parkettboden! Es ist zu achten, ob es ein versiegelter, geölter oder gewachster Parkettboden ist.

Natursteinböden

Auch der Natursteinboden gehört zu der einfacheren Kategorie. Wie beim Keramikboden lässt er sich ebenfalls mit warm Wasser und etwas Putzmittel reinigen, allerdings sollte hier ein Pflegezusatz wie z.B. Schmierseife beigefügt werden. Bei den unterschiedlichen Natursteinböden empfiehlt es sich, sich beim Hersteller kurz zu informieren.

Keramikboden / Plattenboden

Der Keramikboden ist wohl einer der einfachen Sorte. Er lässt sich mit Warwasser und etwas Putzmittel ohne Pflegezusatz reinigen.

Achtzugeben sollte man bei den Keramikleisten und Wandplatten. Es ist zu vermeiden, dass man mit dem Staubsauger nicht zu sehr anschlägt. Die Platten könnten so Risse bekommen.

Textile Bodenpflege / Teppich

Hier genügt in der Regel staubsaugen. Lediglich bei Flecken wie z.B. Rotwein gilt umgehend mit Wasser, Mineralwasser oder Teppichreinigungsmittel zu reinigen.

Je nach Teppich oder auch Verschmutzung kann er in die Chemischreinigung gebracht werden.

Für welches Modell soll ich mich da nur entscheiden?

Was für einen Staubsauger soll man sich nur kaufen, mit oder ohne Kabel, mit oder ohne Beutel, reicht der Akku für meine ganzes Zuhause oder muss ich dazwischen den Akku aufladen, wie viel möchte ich für einen Staubsauger ausgeben… So viele Fragen, die beim Kauf eines Staubsaugers auf einem zu kommen.

Grundsätzlich ist es meistens so, dass ein Staubsauger mit Kabel günstiger ist, das liegt vor allem daran, dass die Akkus etwas kostspieliger sind. Der Preis hängt natürlich aber auch von den Funktionen, der Leistung und dem Zubehör ab.

Bei den Staubsaugern mit Kabeln kommt die Frage betreffend mit oder ohne Beutel zum Zuge. Die Staubsauger ohne Beutel funktionieren wie die Akkustaubsauger mit der Zyklontechnologie. Bei der Zyklontechnologie ist die Saugleistung etwas höher und man muss nicht regelmässig daran denken neue Beutel zu kaufen. Einfach den Behälter vom Staubsauger nehmen und im Abfalleimer ausschütteln. Vorteile eines Staubsaugers mit einem Kabel ist, dass man mit einer konstanten Stromversorgung endlos saugen kann und dies mit einer dauerhaften Saugkraft. Der Nachteil ist, dass immer eine Steckdose in der Nähe sein muss und durch die Länge des Kabels eine gewisse Limite der Distanz gesetzt ist.

Weitere elektrische Reinigungshilfen

Weitere elektrische Reinigungshilfen sind z.B. Hochdruckreiniger, Dampfreiniger und Akku Fensterreiniger.

Mit dem Akkufensterreiniger putzt du deine Fenster innert Kürze. Der Fensterreiniger saugt das Wasser und den Schmutz auf, so das du nur an den Rändern kurz mit dem Lappen nachwischen musst.

Dank dem Dampfreiniger reinigst du die Hartböden bis zu 20% besser und dies auch noch schneller. Innert einem Zug wird die feuchte und trockene Bodenreinigung erledigt.

Der Hochdruckreiniger, eine ideale Lösung um den Schmutz im Aussenbereich zu beseitigen. Damit kann das Bike nacht der Tour einfach abgespritzt werden oder die Gartenplatten/Holzdielen intensiv gereinigt werden.

Der Nass- und Trockensauger ist der Sauger, welcher Grobschmutz, Flüssigkeiten und Schmutz von hartnäckigen Oberflächen spielendleicht entfernen kann.

Kleiner Tipp!

Je nach Putzmittel oder Reinigungsart ist es von Vorteil, Handschuhe, eine Schutzbrille und/oder eine Atemmaske zu tragen.

Einige Putzmittel enthalten Inhaltstoffe, welche die Haut angreifen sowie auch für die Augen und Atemwege schädlich sein können.

Transportschaden_200x150px

1

1

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Garantie_200x150px

2

R_ckgabe_200x150px

2

Transportschaden_200x150px

2

×
Fragen?

Gerne helfen wir dir weiter!

081 740 57 97

info@frankenspalter.ch