Facebook Pixel
Warenkorb

Der Garten und seine Regeln

Ein Blumentopf, eine Schaufel, ein paar Samen, Erde & los geht’s. Ja, dies ist ein Teil deiner Grundausstattung, welche du für deinen Garten zu Hause benötigst.
Jedoch ist es mit ein paar Samen in die Erde drücken nicht getan.
Neben dem richtigen Werkzeug sind vor allem die richtige Aussaat sowie Pflege deiner zukünftigen Pflanze wichtige Bestandteile.


    Richtig pflanzen leicht gemacht - Tipps & Tricks!

    Den richtigen Boden
    Die perfekte Erde – leicht zu bearbeiten, mit leichtem angenehmem erdigem Duft, lockeres Sand-Lehm-Humus-gemisch, mit vielen Nährstoffen, nimmt Regen auf und lässt überschüssiges Wasser versickern! Genau so hast du eine perfekte Basis für ein gesundes Pflanzenwachstum. Jedoch ist genau dies oft nicht der Fall. Wichtig ist, dass du vor jeder Neupflanzung den Boden richtig auflockerst und vor allem in der Nähe deiner neuen Pflanze eine besonders nährstoffreiche Erde zur Anpflanzung verwendest.

    Das wichtigste in Kürze

  • «Alten Boden oder Erde» von Steinen, Unkraut und Wurzel von unerwünschten Pflanzen befreien.
  • Spatentief umgraben und alles zerkrümeln  je feiner die Bodenstruktur, desto besser.
  • Etwas neue, nährstoffreiche Erde dazugeben damit deine Neulinge die besten Voraussetzungen haben.
    Wie viel Platz benötigt mein Gemüse?

    Auf jeder Saatgutpackung steht der Abstand, welchen Platz du zwischen den Samen freilassen solltest. Sollte dies nicht der Fall sein, dann stellst du dir die ausgewachsene Pflanze am besten vor und pflanze nach deinem Gefühl. Wichtig hierbei ist: Tendenziell mehr Platz als zu wenig dazwischen lassen!

    Richtig aussäen

    Bevor du dein Saatgut aussähst, solltest du dich informieren, ob deine Gemüsesorte zuerst vorgezogen werden musst. Viele Gemüsesorten müssen jedoch nicht mehr vorgezogen werden und können direkt ins Beet gesät werden.

    1. Eine gerade Rille ziehen


  • Tipp: Verwende eine Schnur um eine gerade Rillen zu ziehen
  • Rillen können am besten mit dem Ende eines Gartengerätes gezogen werden
  • Die Tiefe der Rille richtet sich nach der Gemüsesorte.
  • 2. Saatgut ausbringen

  • Samen in die Rillen geben und den Abstand beachten
  • 3. Rille schliessen

  • Samen mit Erde bedecken und ganz leicht andrücken
  • 4. Angiessen

  • Besonders am Anfang müssen die Samen kräftig angegossen werden
  • Vorsichtig und gleichmässig wässern damit die Samen nicht wegschwämmen --> Giesskanne mit Tülle verwenden
  • Tipp: Samen können direkt in die feuchte Erde ausgesät werden, dann muss nicht gegossen werden
  • PS: Damit du den Überblick über deine Aussaatspracht behältst empfiehlt es sich, die einzelnen Gemüsesorten zu beschriften. Hierzu haben wir ein kleines DIY für dich!

    Passendes Zubehör

    Jeder Garten braucht auch das passende Werkzeug, um bearbeitet zu werden. Dies ist eine Auflistung deiner Must-Haves:

    Werkzeug

  • Spaten: kleiner als die Schaufel aber mit den scharfen Kanten perfekt für härtere Untergründe
  • Schaufel: einfaches verteilen der Erde
  • Grubber: Für die ganz hartnäckigen Teile der Erde
  • Gartenschere
  • Rechen oder Laubbesen
  • Weiteres Zubehör

  • Gartenhandschuhe
  • Gartenschlauch
  • Metallschlauchwagen
  • Gartenbrause
  • Giesskanne
  • Bewässerungszeitschaltuhr
  • Rasensprenger
  • Drucksprüher


Wir hoffen, wir konnten dir deine Fragen beantworten und dass du deinen Garten jetzt optimal gestalten kannst.
Falls weitere Fragen bestehen, kannst du uns gerne via Kontaktformular kontaktieren oder wende dich direkt an service@frankenspalter.ch